Workshop Selbstorganisation erleben #1

Der aktuell stattfindende Paradigmenwechsel hin zu selbstorganisierten Teams bedeutet einen massiven Wandel in Organisationen und in der Art, wie Organisationen sich stetig selbst neu erfinden. Durch herausfordernde Rollenwechsel, neue Arten der Entscheidungsfindung, der Konzentration auf Sinn und Validität und die neue Position von Führung und Macht, Kooperation und Konkurrenz verändern sich Organisationen grundlegend.

Doch was bedeuten diese Veränderungen für die Menschen, die in diesen Organisationen tätig sind? Inwieweit sind aktuelle persönliche Verhaltensmuster für diese neue Arbeitswelt hilfreich und kompatibel oder sollten angepasst werden? Inwieweit haben unterschiedliche Menschenbilder innerhalb der Organisation Einfluss auf die Zusammenarbeit? Welche persönlichen und emotionalen Herausforderungen für jeden Einzelnen bringt dieser Wandel mit sich?

Wir ermöglichen in unserem Workshop die Selbsterfahrung dieser neuen Organisationsform in einer Simulation. Unser Ziel ist es, gemeinsam zu erleben, zu reflektieren und zu erkennen, welche persönlichen Anteile dabei gefordert sind, welche Herausforderungen sich auf der Persönlichkeitsebene stellen und was für eine erfolgreiche Implementierung auf der menschlichen Ebene berücksichtigt werden sollte.

Und um auch im Workshop-Setting den Paradigmenwechsel sichtbar zu machen gehen wir raus – raus aus dem Üblichen, raus ins Freie.

Tag 2: Workshops
Ort: Draußen Datum: 15. April 2016 Zeit: 9:40 - 12:20 Freiräume Graz 2016 - Foto Thomas Felder Thomas Felder Freiräume Graz 2016 - Foto Liehmann Michael Michael Liehmann